Viele der politischen und sozialen Veränderungen im neuen, demokratischen Südafrika sind äußerst positiv. Es ist zu einem Land geworden, das weltweit für seine multikulturelle und dynamische Gesellschaft und die Fähigkeit, seine schwere Vergangenheit auf positive Weise zu bewältigen, bewundert und anerkannt wird.
Zur gleichen Zeit sieht sich Südafrika jedoch mit enormen Krisen konfrontiert, die sich nicht allein von der Regierung lösen lassen sondern unserer Hilfe bedürfen.

 
 
 
Soweto_Housing,_Johannesburg.jpg

Nur einige Zahlen

Im Jahr 2015 belegte Südafrika mit einem HDI von 0,666 weltweit Platz 119. Damit gehört das Land offiziell zu jenen Ländern mit einer mittleren Menschlichen Entwicklung – ein Fortschritt, der auch der wichtigen Hilfe verschiedenster NGOs zu verdanken ist. Trotzdem: Das Land leidet weiterhin unter sehr großer Armut und hat laut Kriminalitätsstatistik die höchste Verbrechensrate. Nur 39 Prozent der über 15-Jährigen gehen einer festen Lohnarbeit nach. Tatsachen, die vor allem Kinder und Jugendliche in den Townships schwer treffen.

 
 
 

HIV und Aids

Laut WHO und UNAIDS ist Südafrika derzeit das Land mit der höchsten Anzahl an HIV/Aids infizierten. Es leben dort etwa sieben Mio. Menschen mit dem Virus, was 19,2 Prozent der erwachsenen Bevölkerung über 15 Jahre ausmacht.
Zwar ist die Lebenserwartung in Südafrika in den letzten zehn Jahren enorm gestiegen, trotzdem belegt das Land mit 63,5 Jahren noch immer Platz 190 von 224. Damit liegt die durchschnittliche Lebenserwartung in Südafrika nahezu 20 Jahre unter der Deutschlands.

 
 
 
timthumb (1).jpg

was wir tun

Die Zahlen zeigen deutlich, dass die Kinder und Jugendlichen in den Armenvierteln und Townships Südafrikas tagtäglich mit Armut, Krankheit und Gewalt konfrontiert sind. Wir wollen ihnen eine Alternative bieten. Wir schaffen ein sicheres, geschütztes Umfeld, in dem sie ihrer Leidenschaft nachgehen und sich zu selbstbewussten jungen Menschen entwickeln können. Einen Raum, in dem sie sich ihren Frust vom Leib tanzen können und durch die Bewegung eine Gelegenheit finden, sich auszudrücken. Doch vor allem bieten wir Kindern und Jugendlichen durch den Tanzunterricht die Chance auf ein besseres Leben durch eine selbst erarbeitete Zukunftsperspektive.

 
 
 
Quellen: CIA Factbook 2017, WHO Global Health Observatory 2017, UNAIDS HIV and AIDS estimates 2015, UN HDR 2015